Lehrpfad

Lehrpfad Bezručtal

Der sechs Kilometer lange Lehrpfad bringt die vielfältige Natur des Naturparks des Bezručtals nahe. Er beginnt am ersten Halt auf der Wiese oberhalb des Teichs „Nagelfabrik“ und verfolgt das rechte Ufer der Chomutovka bis zum Ort, an dem die Untere dritte Mühle stand.

Die Informationstafel macht uns an ihren 6 Haltestellen mit diesen Natursehenswürdigkeiten bekannt:

1. Wälder mit Begleitflora und hier lebenden Tieren; 2. Torfmoor der Mischwälder; 3. Tiere dieses Erzgebirgsteils; 4. Auenwälder; 5. Fichtenmonokultur, 6. Wiesen des Erzgebirges.

Lehrpfad Gerstner

Der Lehrpfad ist dem berühmtesten Chomutover Landsmann – Prof. Dr. František Josef Ritter Gerstner (geboren am 22.2.1756 in Chomutov und verstorben am 25.6.1832 in Mladějov bei Jičín) gewidmet. Gerstner war Gründer der Technischen Hochschule in Prag, Direktor der Wasserströme in Böhmen und Konstrukteur der ersten Pferdebahn von České Budějovice nach Linz. Für seine Verdienste wurde er 1810 in den Adelstand erhoben.

Die Informationstafel des Standorts Nr. 1 ist direkt am Gebäude des ehemaligen Jesuitengymnasiums (heute Zentrum der bibliothekarischen und kulturellen Dienstleistungen) angebracht, wo Gerstner studierte. Sie macht uns mit seinen grundlegenden Lebensdaten bekannt. Die Tabelle des Standortes Nr. 2 steht an Stellen, durch die im Mittelalter der Mühlengraben verlief (in der Nähe des Stadttheaters). Sie macht uns mit der pädagogischen Tätigkeit von František Josef Gerstner und mit seiner bedeutendsten Facharbeit, genannt „Handbuch der Mechanik“, bekannt. Der Standort Nr. 3 befindet sich an Stellen, an denen die Bahnstation der „Duchcov – Podmokelská“ Bahn gestanden hat (in der Blatenská Straße). Wir erfahren über die Errichtung der ersten Pferdebahn, die Gerstner projektierte und über Chomutov als bedeutsamen Eisenbahnknotenpunkt.